Badminton

Tennis

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich
Alle Verträge mit der Firma „Badminton-Vertrieb Wolff“ (im Nachfolgenden Unternehmer genannt) erfolgen ausschließlich unter Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Gegenbestätigungen eines Bestellers, welche unter Hinweis auf anderslautende Allgemeine Geschäfts- bzw. Lieferungsbedingungen erfolgen, wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

§ 2 Vertragspartner
Verträge kommen ausschließlich zustande mit der

Badminton-Vertrieb Wolff, Inhaberin: Doris Schulz
Lange Str 58a , 58089 Hagen

Tel.: + 49 2331 33 33 31
Fax: + 49 2331 925250
E-Mail: info@badminton-vertrieb.de

Steuer.Nummer: 321/5245/0024
USt.-ID-Nr.: DE 170099984

§ 3 Vertragsschluss
1.
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar.

Durch Anklicken des Buttons "Bestellen" gibt der Besteller eine verbindliche Bestellung über die zu diesem Zeitpunkt im Warenkorb befindlichen Artikel ab.

Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung stellt noch keine Annahme des Kaufangebotes dar.

2.
Der Kaufvertrag kommt durch den Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail zustande.

3.
Angaben in Angeboten und/oder Auftragsbestätigungen des Unternehmers, die auf einem offensichtlichen Irrtum – z.B. offensichtlicher Schreib- oder Rechenfehler – beruhen, berechtigen den Unternehmer zur Anfechtung eines etwaig geschlossenen Vertrages.
Bereits erfolgte Zahlungen werden durch den Unternehmer in diesen Fällen unverzüglich zurückerstattet. 

§ 4  Preise und Zahlungsbedingungen
1.
Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Die Preise der Artikel und die ausgewiesenen Versandkosten beziehen sich auf eine Lieferung des Artikels innerhalb Deutschlands.

2.
Der Mindestbestellwert für Bestellungen beträgt 20,00 €.

3.
Der Besteller kann die Ware persönlich während der Öffnungszeiten des Unternehmers oder nach vorheriger Absprache in den Geschäftsräumen des Unternehmers abholen.

4.
Bei einer durch den Besteller gewünschten Versendung der Ware hat der Besteller die für die Versendung der Artikel anfallenden Versandkosten zu tragen. Diese können dem jeweiligen Bestellvorgang entnommen werden.

5.
Bei Auslandsbestellungen werden zusätzliche Frachtkosten berechnet, welche dem Besteller auf Anfrage jederzeit mitgeteilt werden.
Die Kosten, welche durch eine erforderliche Verzollung der bestellten Artikel entstehen gehen ebenfalls zu Lasten des Bestellers.

Auslandszahlungen sind auf das internationale Bank Account Konto zu leisten.1HEM

Int.Bank Account Number.: DE 14 4455 1210 0000 0175 25 Swift-BIC.: WELADED1HEM

Erfolgen Zahlungen bei Auslandsbestellungen durch Scheck oder von einem ausländischen Bankinstituten nicht auf das internationale Bank Account Konto des Unternehmers so ist von dem Besteller ein Zuschlag in Höhe der bei der Sparkasse entstehenden Bankgebühren zu entrichten.

6.
Die Bezahlung der bestellten Artikel erfolgt gemäß der von dem Besteller bei der Bestellung gewählten Zahlungsart.
Bei Erstbestellungen erfolgt die Lieferung der Ware nur gegen Vorkasse, Nachnahme, Lastschrift oder Bankeinzug.

Bei der Zahlungsart „Nachnahme“ entsteht zusätzlich zu den Versandkosten eine sog. Nachnahmegebühr, welche 5,00 € beträgt.

7.
Soweit nichts anderes vereinbart ist, sind die Rechnungen des Unternehmers nach Rechnungsstellung ohne Abzug zahlbar und sofort fällig.

8.
Gerät der Besteller dem Unternehmer gegenüber in Zahlungsverzug, ist der Unternehmer berechtigt, von dem Besteller Verzugszinsen in Höhe von 8%-punkten über dem Basiszinssatz der EZB – für den Fall, dass es sich bei dem Besteller um einen Verbraucher i.S.d. BGB handelt in Höhe von 5%-punkten über dem Basiszinssatz der EZB – zu verlangen.

9.
Zeigt sich während der Leistungserbringung ein berechtigter Grund zur Annahme, dass der Besteller seine Zahlungsverpflichtungen nicht erfüllen kann, ist der Unternehmer dazu berechtigt, vor der Erbringung weiterer Leistungen von dem Besteller Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen zu verlangen.

10.
Bei der Anforderung von Testschlägern erhebt der Unternehmer eine „Testgebühr“ in Höhe von 10,00 €, welche vor der Auslieferung des Testschlägers fällig ist und welche bei einem späteren Kauf des angeforderten Testschlägers durch den Besteller mit dem Kaufpreis verrechnet wird.

§ 5 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises durch den Besteller Eigentum des „Badminton-Vertrieb Wolff“.

§ 6 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Verbraucher können ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen  ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache  widerrufen.
Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Badminton-Vertrieb Wolff
Inhaberin: Doris Schulz
Lange Str. 58a
58089 Hagen

Fax: + 49 2331 925250
Mail: info@badminton-vertrieb.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben.
Kann der Verbraucher  die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur im verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw herausgeben, muss der Verbraucher uns insoweit Wertersatz leisten.Für die Verschlechterung der Sache und für die gezogene Nutzungen muss der Verbraucher  Wertersatz nur leisten,  soweit die Nutzung oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionwese" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. 
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden.Verbraucher haben die regelmäßigen  Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurück zu sendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Verbraucher bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Verbraucher kostenfrei. Nicht im Paket versandfähige Sachen werden bei beim Verbraucher abgeholt.Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Verbraucher mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der  , für uns mit deren Empfang.

§ 7 Lieferzeiten, Vertragsausführung
1.
Die Vereinbarung bestimmter Liefertermine bzw. Fristen bedürfen der Schriftform.
Ein Termin bzw. eine Frist ist nur dann verbindlich, wenn eine ausdrückliche Erklärung des Unternehmers vorliegt.

2.
Die Lieferung erfolgt an die vom Besteller bei der Bestellung angegebene Lieferadresse.
 
3.
Nach Möglichkeit erhält der Besteller seine Bestellung in einer Sendung.
Teillieferungen sind jedoch unvermeidlich, wenn die Bestellung Artikel enthält, die wegen stark abweichender Abmessungen getrennt verpackt oder unterschiedlich befördert werden müssen oder Teillieferungen eine zügigere Abwicklung ermöglichen oder einzelne Artikel der Bestellung kurzzeitig nicht am Lager verfügbar sein sollten.
Sofern einzelne Artikel der Bestellung kurzzeitig nicht am Lager verfügbar sein sollten, wird der Besteller hierüber informiert und die fehlenden Artikel werden kostenfrei an den Besteller nachgeliefert.

4.
Der Unternehmer hat Verzögerungen bzw. Unmöglichkeiten der Leistungserbringung nur dann zu vertreten, wenn er oder seine Erfüllungsgehilfen das Leistungshindernis vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben.
Diese Regelung gilt insbesondere in den Fällen von höherer Gewalt, Streik, Aussperrungen, behördlichen Anordnungen, technischen Problemen außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmers usw.
In diesen Fällen verpflichtet sich der Unternehmer den Besteller unverzüglich entsprechend zu informieren.

§ 8 Gewährleistung
Dem Besteller stehen, soweit keine anders lautenden Vereinbarungen getroffen sind, die allgemeinen gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen zu.

§ 9 Kostentragungsvereinbarung
Macht der Besteller von seinem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch, hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Besteller kostenfrei.

§ 10 Datenschutzerklärung
Verantwortliche Stelle für den Datenschutz ist:

Badminton-Vertrieb Wolff
Inhaberin: Doris Schulz
Lange Str. 58a
58089 Hagen

Datenspeicherung
Der Unternehmer verwendet die Bestandsdaten des Bestellers ausschließlich zur Abwicklung der Bestellung. Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gespeichert und verarbeitet.
Der Unternehmer speichert den Vertragstext und sendet dem Besteller die Bestelldaten und die AGB des Unternehmers jederzeit gerne per E-Mail zu.

Auskünfte
Der Besteller hat jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten.
Bitte wenden Sie sich an info@badminton-vertrieb.de, oder senden Sie uns Ihr Verlangen per Post oder Fax.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten
Besteller können die Seite des Unternehmers besuchen, ohne Angaben zur Person zu machen. Der Unternehmer speichert lediglich Zugriffsdaten ohne Personenbezug wie z.B. den Namen des Internet Service Providers, die Seite, von der aus der Besteller die Seite des Unternehmers besucht oder den Namen der angeforderten Datei. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung des Angebotes des Unternehmers ausgewertet und erlauben keinen Rückschluss auf die Person des Bestellers.
Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn der Besteller diese dem Unternehmer im Rahmen der Warenbestellung oder bei Eröffnung eines Kundenkontos [oder Registrierung für den Newsletter] freiwillig mitteilt. Der Unternehmer verwendet die mitgeteilten Daten ohne die gesonderte Einwilligung des Bestellers ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung der Bestellung. Mit vollständiger Abwicklung des Vertrages und vollständiger Kaufpreiszahlung werden die Daten des Bestellers für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften gelöscht, sofern der Besteller nicht ausdrücklich in die weitere Nutzung seiner Daten eingewilligt haben. Bei Anmeldung zum Newsletter wird die E-Mail-Adresse des Bestellers mit seiner Einwilligung für eigene Werbezwecke genutzt, bis der Besteller sich vom Newsletter abmeldet. Die Abmeldung ist jederzeit möglich.
Nach dem Bundesdatenschutzgesetz hat der Besteller ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über seine gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Weitergabe personenbezogener Daten
Der Unternehmer verwendet die mitgeteilten Daten des Bestellers zur Erfüllung und Abwicklung seiner Bestellung. Eine Weitergabe der Daten erfolgt an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen, soweit dies zur Lieferung der Waren notwendig ist. Zur Abwicklung von Zahlungen gibt der Unternehmer die Zahlungsdaten des Bestellers ggf. an seine Hausbank weiter. Eine Weitergabe der Daten an sonstige Dritte oder eine Nutzung zu Werbezwecken erfolgt nicht. der Unternehmer sichert seine Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung der Daten des Bestellers durch unbefugte Personen. Trotz regelmäßiger Kontrollen ist ein vollständiger Schutz gegen alle Gefahren jedoch nicht möglich.

Verwendung von Cookies
Auf verschiedenen Seiten verwendet der Unternehmer Cookies, um den Besuch der Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf dem Rechner des Bestellers abgelegt werden. Die meisten der verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder von der Festplatte des Bestellers gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf dem Rechner des Bestellers und ermöglichen dem Unternehmer, den Rechner des Bestellers bei seinem nächsten Besuch wieder zu erkennen (sog. dauerhafte Cookies).
Den Partnerunternehmen des Unternehmers ist es nicht gestattet, über die Website des Unternehmers personenbezogene Daten mittels Cookies zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.

Auskunftsrecht
Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten wenden Sie sich bitte an info@badminton-vertrieb.de

Der Unternehmer setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um die Daten des Bestellers gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.

§ 11 Schlussbestimmungen
1.
Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen Unternehmer und Besteller gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

2.
Soweit der Besteller Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist der Geschäftssitz des Unternehmers ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten.

3.
Nebenabreden, Änderungen, Ergänzungen und/oder sonstige Abweichungen von den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur gültig, wenn der Unternehmer insoweit sein Einverständnis erklärt und bedürfen der Schriftform.

4.
Sollte eine Bestimmung in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder unwirksam werden, so wird hiervon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten in diesem Fall die einschlägigen gesetzlichen Regelungen.

Hinweis gemäß Verpackungsverordnung
Wir sind gemäß den Regelungen der Verpackungsverordnung dazu verpflichtet, Verpackungen unserer Produkte, die nicht das Zeichen eines Systems der flächendeckenden Entsorgung – z.B. „Grüner Punkt“ oder „RESY“-Symbol – tragen, zurückzunehmen und für deren Wiederverwendung oder Entsorgung zu sorgen.

Zur weiteren Klärung der Rückgabe der Verpackungen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung:

Badminton-Vertrieb Wolff
Inhaberin: Doris Schulz
Lange Str. 58a 
58089 Hagen
Tel.: + 49 2331 33 33 31
Fax: + 49 2331 925250
E-Mail: info@badminton-vertrieb.de